else1
potsdamer-platz
brandenburger-tor
BerlinPDP_593kl
BerlinAlex3_623kl

E-CAD 3 Pro

E-CAD 3 ist ab sofort verfügbar [Versionsstand 10.0.1263 vom 23. März 2020]

Bestellungen über unseren Onlineshop → Zusatzmodul E-CAD 3.
Bitte wählen Sie → Programmerweiterung, wenn Sie zusätzlich Ihre DÄMMWERK-Module ergänzen möchten oder → Neukauf, wenn Sie zusätzlich eine DÄMMWERK-Lizenz erwerben möchten.
Die Testversion von E-CAD 3 erhalten Sie über unseren → Download.
Hier finden Sie eine → Installationsanleitung und unseren → Schnelleinstieg (DÄMMWERK-Schnittstelle). Das → Handbuch ist Bestandteil des Software-Downloads.

 

e cad web Das 3D-Zeichenmodul E-CAD wurde speziell auf die Bedürfnisse der energetischen Bilanzierung von Gebäuden (EnEV) zugeschnitten. Mit E-CAD 3 können komplexe Wohn- und Nichtwohngebäude schnell und einfach konstruiert und im Grundriss grafisch zoniert werden. Die EnEV-relevanten Kenndaten werden anschließend via XML-Schnittstelle an DÄMMWERK übergeben.

Nach der Erstellung des Gebäudes können alle EnEV relevanten Kenndaten via XML-Schnittstelle an DÄMMWERK übergeben werden.
Die angelegten Zonen und die relevanten Hüllflächen werden automatisch aus dem CAD-Modell abgeleitet und in DÄMMWERK angelegt.
Alle Bauteile und Fenster werden mit den zugehörigen Flächen zur Berechnung der Transmissionswärmeverluste übergeben. So lässt sich, mit geringem Arbeitsaufwand die Grundlage für EnEV- und KfW-Nachweise erstellen.
Die Komplettversion "E-CAD Pro" bietet u.a. die Option an, IFC-Daten zu importieren. Auf diesem Weg ist es möglich, eine bereits erstellte 3D-Planung einzulesen und zu bearbeiten.

DÄMMWERK XML-Schnittstelle
Die weitere Bearbeitung erfolgt mit den DÄMMWERK-Modulen:
Modul 6 EnEV WG DIN V 4108-6 und
Modul 7 EnEV WG / NWG DIN V 18599

 

E-CAD 3 Pro - Testversion

Download
 


Download E-CAD 3 Testversion

Sie können E-CAD 3 in vollem Umfang kostenfrei und unverbindlich testen.
Die Lizenz ist 4 Wochen gültig. Die Testversion darf nicht kommerziell genutzt werden.
Hier finden Sie unseren Schnelleinstieg - DÄMMWERK-Schnittstelle
und eine Installationsanleitung

 

Neuerungen in E-CAD 3

RubrikNeuerungen
 

Programm-
und
Zeichenfunktionen

Programmoberfläche: Mehr Übersichtlichkeit und schnellere Bedienung dank neuer Ribbon-Oberfläche
Doppelte Genauigkeit: Koordinaten werden mit doppelt so vielen Bits gespeichert wie zuvor. Bei Auswertungen, Ausgaben und vor allem während des Konstruierens sind nun alle Koordinaten exakt. Rundungsungenauigkeiten gehören der Vergangenheit an.
Wandverschneidungen mit Decken und Dächern: Wände verschneiden sich optional automatisiert mit Deckenplatten. Abgesenkte Decken werden auch bei der Raumberechnung berücksichtigt. Zusätzlich zur Verschneidung der Wandoberkanten unter Dächer können Wände, die oberhalb von Dächern liegen nun mit ihrer Unterkante an Dachflächen angepasst werden (Gauben).
Platten und Polygone: Beschriftung von Bezeichnungen und Flächeninhalt (ähnliche Räume)
Bauteilkategorien: Bauteile können einer Kategorie zugewiesen werden, um z.B. bei Wänden nach Innenwand, Außenwand, Vorsatzschale etc. zu unterscheiden.
Bedienung: Das Handling beim Verwenden der Mehrfenstersteuerung wurde vereinfacht.
Symbole: Für jeden Symbolordner kann der Layer zum Einfügen der Symbole festgelegt werden.
 

Import / Export

IFC-Viewer: Der IFC-Viewer zeigt das 3D-Modell aus Sicht des ursprünglichen CAD-Systems, inkl. Übersicht der Modell-Struktur und bietet somit die volle Kontrolle beim Datenaustausch im BIM-Prozess.
DXF/DWG: umfangreiche Verbesserungen in der Schnittstelle sowie ein Upgrade auf die Version 2018
BMP/PDF: Bitmaps/PDF's können per Drag&Drop in die Planung gezogen werden
 

Auswertungen und Massen

Report Generator: Ein komplett neuer und einfach zu bedienender Report Generator ermöglicht wesentlich einfacher als bisher eigene Report-Layouts zu erstellen.
Reports für Massen und Flächen: Resultierend aus dem neuen Report Generator sind die Reports komplett überarbeitet. Ein frisches Layout sowie umfangreiche Möglichkeiten der Datensatz-Auswahl verbessern die Qualität der Ausdrucke wesentlich.
 

EnEV

Bauteile: Aufbauten und U-Werte aus der Konstruktionsdatenbank
Beleuchtungsbereiche: Festlegung und Zuweisung von Beleuchtungsbereichen zu Räumen.
Hüllflächen: Überprüfung der Hüllflächen im transparenten Drahtmodell (3D-Darstellung) inkl. Filterfunktion für Hüllflächen nach Zone und Kategorie
Zonierung: Zonierung von Baukörpern mit unterschiedlicher Höhenlage (Splitlevel), Festlegung der Zonengrenze für Baukörper unterschiedlicher Höhe
Deckenhöhenbereiche: Wegfall der Deckenhöhenbereiche, diese Funktion wird nun direkt von den Decken unterstützt. Dies gewährleistet nun die korrekte Darstellung im EnEV- und im 3D-Modell.

Übersicht Programmversion E-CAD 3

RubrikOptionen
 

Programm-
und
Zeichenfunktionen

Einfache 2D und 3D Dateneingabe mit zahlreichen CAD-Funktionalitäten
Strukturierte Layer- und Geschossverwaltung
Leichte Steuerung der Sichtbarkeit von Layern und Geschossen durch Projektexplorer
3D Visualisierung der Gebäudegeometrie
Automatische Erzeugung von 2D- Schnitten und Ansichten aus dem 3D-Modell
Spezielle Beschriftung mit Etikettenfunktion
Komfortable Erstellung von Dachkonstruktionen
Erstellung und Zuordnung von Bauteilen mit Bauteilteilaufbauten
Bauteilkataloge (Fenster, Türen, Tore, etc.)
Umfangreiche Datenbank mit Symbolen und Objekten aus Katalogen
Gängige CAD-Editierwerkzeuge
(verschieben, kopieren, drehen, spiegeln, strecken, trimmen u.v.m.)
Übertragung von Eigenschaften (Element, Randbedingung, Bemaßung, Beschriftung)
Umfangreiche Bemaßungs- und Beschriftungsoptionen
Ergebnisse und Platzhalter (Autotext-Katalog)
Schnelle, geschossübergreifende Bearbeitung
Erweiterte Optionen zur Dachbearbeitung
Verschiedene Auswertungsmöglichkeiten als Listen
(Flächen, Volumen, Hüllflächen) im PDF-, RTF- und Tabellenkalkulationsformat
Wohnfläche, DIN 277 NGF, Bruttorauminhalt
Einfache Layout-Zusammenstellung für Schnitte, Ansichten und Zonierungspläne
Positionspläne für eine übersichtliche Zuordnung
 

Import / Export

Import von Bilddateien mit Unterstützung durch Assistenten inkl.
Skalierung und Vektorisierung durch Fangpunkte (Scan-Wizzard)
PDF Import und Export
Datenaustausch über DXF- / DWG- Formate
Datenaustausch über IFC-Schnittstelle (Standard IFC 2x3)
 

EnEV

Orientierung der Bauteile wird durch Nordpfeil definiert
Übersichtliche grafische Zonierung nach DIN V 18599 im Grundriss über die Raumgeometrie
Praktische Kontrolle der Zonierung durch 3D Visualisierung
Schnelle und verifizierbare Ermittlung und 3D-Darstellung der Gebäudehüllflächen
Festlegung und Zuweisung von Beleuchtungsbereichen zu Räumen
Ermittlung des beheizten Brutto-Volumens von Zonen
Automatische Ermittlung von erdberührten Bauteilen in Hanglage
EnEV Daten-Export (XML-Schnittstelle)
 

[Versionsstand 10.0.1263]        

 

        

nach oben    nach oben

Hard- und Softwarevoraussetzungen für Desktop- und Notebook PCs

HardwareMindestanforderungenEmpfehlungen
 
RAM 4096 8192
DVD 4x 48x
Festplatte 40GB 400GB
Kapazität externe Festplatte 5GB 20GB
Grafikkarten AMD/ATI or Nvidia based graphic card (GPU) NVIDIA GeForce 1070 oder 1080
Monitor 17" (15" laptops) 24" (desktops)
Farbtiefe 16 bits 32 bits
Auflösung 1024 x 768 1920 x 1080 or higher
Drucker - Colour inkjet or Colour laser
CPU Pentium Dual-Core Intel® Core® i7 AMD FX
Betriebssystem Windows 8 Windows 10 Professional/Enterprise 64bit - Apple Mac wird nicht unterstützt

 

        

nach oben    nach oben

 

© KERN ingenieurkonzepte 2020